Berlin: eine bunte, lebendige Stadt voller Vielfalt. In der Stadt leben Menschen aus 185 Nationen. In Neukölln finden wir fast 170 unterschiedliche Nationalitäten vor. Aber was sagen diese Zahlen aus, wenn wir nicht den Kontakt und den Austausch suchen? Was wissen wir voneinander? Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten haben wir zum Beispiel im Verständnis von Gesundheit, Ernährung und Bewegung? Was können wir voneinander und miteinander lernen? Was können wir gemeinsam aus den unterschiedlichen Erfahrungsschätzen gewinnen? Wie können wir gemeinsam Neues entstehen lassen?

Die einzige Chance dies alles herauszufinden, ist einen gemeinsamen Ort zur Kommunikation und zum Kennenlernen zu nutzen. Genau solch einen Ort wollen wir mit unserem Garten schaffen. Wir bieten die Möglichkeit der interkulturellen Begegnung und Kommunikation.

Der Garten ist das Produkt der Kooperation von Menschen aus inzwischen mehr als 25 Ländern in wechselnden Zusammensetzungen. Diese Arbeit und unterschiedliche Ideen ließen die einstige Brache erblühen. Zum Teil werden Pflanzen aus den Heimatländern der Gartenmitglieder angebaut, so dass sich inzwischen eine große Arten- und Sortenvielfalt, insbesondere bei den Kräutern, entwickelt hat.

Multikulti ist nicht tot... Multikulturalität lebt, wenn Menschen sie aktiv leben!