Die Gartenordnung unter Download herunterladen.

Allgemeines

  1. Die Nutzung der Gemeinschaftseinrichtungen und des Gemeinschaftsgutes ist grundsätzlich mit den anderen Nutzungspartnern abzustimmen. Feste und Feiern sollen im Vorfeld bekannt gegeben werden.
  2. Befinden sich Gartenmitglieder im Garten, ist das Tor zur Straße offen zu halten. Wir sind ein Garten der öffentlichkeitswirksam tätig sein will und entsprechend handeln muss. Insbesondere darf das Tor nicht verschlossen werden, wenn Marcus Leicher anwesend ist, da seine Kunden/Besuch zu jeder Zeit Zugang haben müssen.
  3. Jeder Nutzer ist verpflichtet, sich an den Reinigungsarbeiten der Gemeinschaftseinrichtungen nach dem Reinigungsplan zu beteiligen.
  4. Alle zur gemeinsamen Nutzung dienenden Anlagen und Einrichtungen sind schonend und unter Beachtung sicherheitstechnischer Vorschriften (z. B.: E-Anlagen) zu behandeln.
  5. Alle entstehenden Kosten (Kaffee, Tee, Holzkohle etc.) sind gemeinschaftlich zu tragen. Wer Sachen aus dem Gemeinschaftseigentum entnimmt legt einen angemessenen Betrag in die Spendendose in der Küche
  6. Gartengeräte, Geräte zur Bearbeitung des Bodens oder zur Pflege der Pflanzen sind allen Nutzern jederzeit in einem Geräteschuppen zugänglich. Der Nutzer verpflichtet sich, diese nach Gebrauch in gesäubertem Zustand wieder an den dafür vorgesehenen Platz zurückzustellen. Sollte ein Gerät beim Gebrauch defekt oder unbrauchbar werden, ist dies dem Vorstand unverzüglich mitzuteilen.
  7. Die Haushalts- und Küchengegenstände der Gemeinschaft sind nach dem Gebrauch zu säubern und in die dafür vorhandenen Schränke zurückzustellen.
  8. Bei der Nutzung elektrischer Geräte ist eine Überlastung der Stromanlage durch parallele Nutzung zu vermeiden. Es sind ausschließlich intakte Geräte anzuschließen.
» nach oben